Über mich

Ich wurde 1955 in Horstmar, Deutschland, geboren und bin autodidaktischer Künstler, der sich jedoch schon sehr früh für Farbe, Formen, Licht und Bewegung interessierte. Gestartet um 1980, absolvierte ich zahlreiche Kurse und Seminare bei international angesehenen Künstlern und verschaffte mir so die technischen Grundlagen der Malerei. Nach langer Zeit mit der Malerei in Öl, schwenkte ich vor ca. 20 Jahren auf Acrylfarben um, die einen anderen Malprozess erforderten. Meine heimliche Leidenschaft sind aber noch immer Ölfarben. Ich fokussiere meine Werke nie auf ein einziges Thema, da für mich die Welt und alles auf ihr bunt ist. Zur Zeit arbeite ich an vier Themenblöcken, die jeweils einen unterschiedlichen Schaffensprozess erfordern. Spannend für mich und Liebhaber meiner Kunst.

Wie kam ich auf die meistens von mir eingesetzten Farben? Nach dem Besuch eines Museums mit Werken der Impressionisten fand ich heraus, dass mich deren Sicht auf die Dinge der Welt anzog. Die Farbe und der Stil dieser Bilder veränderten meinen Blick auf die Kunst. Die Farbtiefe in der Sicht des Impressionisten war faszinierend. „Die Farbe hat mich. Ich bin Maler“, sagte einst Paul Klee und mir ergeht es genauso.

Mittlerweile sind meine Werke in mehr als 40 Ausstellungen auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene gezeigt worden.